Shopauskunft
4.87 / 5,00 (110 Bewertungen)
Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.87 / 5,00
110 Bewertungen
Shopauskunft 4.87 / 5,00 (110 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Karl-Heinz
23.09.2020
WB
12.09.2020
Herbert
09.09.2020
Petra
22.07.2020
HW
08.07.2020
Elektro Trolly
22.06.2020
PF
19.06.2020
Die Golfer
16.06.2020
Thomas M.
15.06.2020
Golftrolley
07.06.2020
 SERVICE-HOTLINE +49 (0)9602 9324 629 oder 0800 8765 539 | shop@trendgolf.de

Die Wahl des richtigen Golfschlägers - so finden Sie den richtigen Golfschläger für jede Situation

23.06.2020 08:52

Sie stehen vor dem zweiten Schlag und müssen etwa 100 Meter bis auf das Green überwinden. Welcher Schläger ist nun der richtige? Sie schauen in Ihre Golfbag und betrachten nachdenklich Ihr Golfschläger Set. Sie entscheiden sich schließlich für ein 8er Eisen. Damit schlagen Sie zwar nicht so weit, aber der Schlag wird dadurch präziser. Sie holen Schwung und der Golfball landet auf dem Green! Was für Profis eine Leichtigkeit ist, macht Anfänger zu schaffen: die Wahl des richtigen Golfschlägers. In unserem Blogbeitrag haben wir alles Wissenswerte zusammengefasst, damit Sie bei der nächsten Partie Golf ohne Zaudern zum richtigen Schläger greifen!

Die Qual der Wahl: Golfschlägerarten & ihre Eigenschaften

Es gibt grundsätzlich vier verschiedene Golfschlägerarten:

  • Hölzer
  • Eisen
  • Wedges
  • Putter

Auch einige Hybrid-Arten, Mischungen zwischen zwei Golfschlägerarten gibt es im Handel. Meist sind es Mischungen aus Hölzern und Eisen.

Hölzer

Die Golfschläger der Holz-Klasse sind die größten und schwersten Golfschläger. Zu ihnen gehört auch der Driver, der Schläger für den ersten Abschlag. Sie erzielen die größten Weiten. Der Schlägerkopf ist hohl und die Schlagfläche groß, um den Ball leichter zu treffen.

Hier ein Vergleich der erzielbaren Weiten der Hölzer:

  • Holz 1 (Driver): 190-250 m
  • Holz 3: 170-230 m
  • Holz 5: 150-210 m

Übrigens: Hölzer bestehen heute nicht mehr aus Holz, es kommt leichtes und elastisches Metall zum Einsatz.

Ein Mann zeigt seine verschiedenen Golfschläger
Quelle: Shutterstock/Simon Kadula

Eisen

Eisen Golfschläger sind die Allrounder für mittlere Distanzen. Spieler benutzen sie, um die Bälle vom Fairway auf das Green zu schlagen. Die Schlägerköpfe sind flach und die Schlagfläche gerillt. Das gibt eine bessere Rückmeldung beim Anspielen und präzisere Schläge sind möglich. Schwierig ist die Auswahl des richtigen Eisens. Denn dazu müssen Sie die zu überwindende Distanz und das eigene Können gut einschätzen können.

Hier ein Vergleich der erzielbaren Weiten der Hölzer:

  • Eisen 1: 170-230 m
  • Eisen 2: 160-220 m
  • Eisen 3: 150-210 m
  • Eisen 4: 140-200 m
  • Eisen 5: 130-190 m
  • Eisen 6: 120-170 m
  • Eisen 7: 110-160 m
  • Eisen 8: 100-140 m
  • Eisen 9: 90-130 m

Übrigens: Die Eisen 1-4 werden kaum noch produziert und verkauft, da sie schwer zu spielen sind.

Wedges

Die Wedges sind den Eisen sehr ähnlich, sie haben aber einen steileren Loft (Neigungswinkel der Schlagfläche). Damit können Sie sehr gut Hindernisse überspielen, denn die Bälle machen dadurch einen höheren Bogen. Gerne setzen Sie sie in Bunkern und tiefem Rough ein.

Man unterscheidet vier Wedges:

  • Pitching Wedge: hohe Flugkurve und gute Kontrollierbarkeit des Balls. Er wird oft für Annäherungsversuche und Schläge rund ums Grün verwendet.
  • Sand Wedge: Wie der Name schon sagt, eignet sich dieser Schläger für das Herausspielen eines Balles aus einem Sandbunker. Der hohe Loft hebelt die Bälle aus dem weichen Untergrund heraus.
  • Gap Wedge: Wird auch Approach Wedge genannt und schließt die Lücke zwischen Pitching Wedge und Sand Wedge. Der Loft liegt also zwischen den beiden Varianten.
  • Lob Wedge: Für besonders kurze Schläge eignet sich der Lob Wedge, der Loft ist sehr hoch. Für Extremsituationen, wie Bunker und Hindernisse ist er oft das letzte Mittel.

Putter

Für das Einlochen des Balls auf dem Green nehmen Sie am besten einen Putter. Denn diesen Golfschläger setzen Sie dann ein, wenn der Ball nicht fliegen, sondern nur auf dem Boden rollen soll.

Mehrere Kriterien führen zur richtigen Golfschläger-Wahl

Entscheidend für die Wahl des richtigen Golfschlägers während des Spiels, sind vor allem die Distanz, die zurückgelegt werden soll, die Abschlagssituation und die Flugkurve, die angepeilt wird, bzw. ob nur gerollt werden soll. Die Flugkurve ist auch deshalb wichtig, da ein hoher Schlag den Ball nach dem Aufkommen nicht mehr so weit rollen lässt, wie eine niedrige Flugkurve. Wer also auf das Green zielt, ist mit einem Wedge mit hohem Loft besser beraten als mit einem Eisen mit niedrigem Loft.

Sicher die richtigen neuen Golfschläger kaufen

Wenn Sie sich Golfschläger kaufen wollen, dann haben Sie sicher bereits mit Leihschlägern gespielt und sind während des Spiels in der Wahl des richtigen Schlägers sicherer. Für Einsteiger gibt es günstige Golfschläger-Sets, die alle benötigten Schläger enthalten. Wichtig beim Kauf ist auch ein Golfschläger Fitting. Ihre persönlichen körperlichen Voraussetzungen sind wichtige Kriterien beim Kauf. Je größer Sie sind, desto länger sollten die Golfschäfte sein und auch der Körperschwerpunkt ist für die Wahl wichtig. Am besten lassen Sie sich von einem Golflehrer oder in einem Fachgeschäft persönlich beraten. Mit einem professionellen Golfschläger Fitting beschäftigen sich erfahrenere Spieler. Dabei werden nicht nur die körperlichen Voraussetzungen gemessen, sondern auch das Schlagverhalten des Spielers bis ins kleinste Detail, um ihm den bestmöglichen Schläger herauszusuchen.

Fazit

Golfschläger sind also gar nicht so schwer auszuwählen. Haben Sie erstmal ein paar Runden auf dem Golfplatz verbracht, lüftet sich das Geheimnis langsam. Lassen Sie sich nicht von falsch gewählten Schlägern verunsichern, die Übung macht auch hier den Meister. Und wenn Sie erstmal ein paar Schläge mit dem falschen Schläger verhauen haben, wird Ihnen die richtige Wahl immer leichter fallen. Übrigens: Auch Profis vergreifen sich manchmal in der Schlägerwahl.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.