Shopauskunft
4.86 / 5,00 (158 Bewertungen)
Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.86 / 5,00
158 Bewertungen
Shopauskunft 4.86 / 5,00 (158 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

RB
20.06.2022
G.M.
19.06.2022
Hannes W
01.06.2022
Michael Franze
20.05.2022
Walter
10.05.2022
Golffreak
20.04.2022
Susanne
19.04.2022
Eri
13.04.2022
Matthias
12.04.2022
Biene4
05.04.2022
shop@trendgolf.de

Alles, was Sie über Golftrolleys wissen müssen

INSOTEC GmbH
2021-04-26 07:46:00 / Allgemein / Kommentare 0
Alles, was Sie über Golftrolleys wissen müssen - Der richtige Golftrolley | Trendgolf.de Blog

Sie stehen am 18ten Loch auf dem Green und setzen zum letzten Schlag an. Konzentriert und mit dem perfekten Schwung fördern Sie den Ball ins Loch. Gewonnen! Denn Ihr Gegner ist schon ziemlich aus der Puste und verschlägt seinen letzten Schlag. Sie haben über die ganze Runde ihre Kräfte geschont, da Sie Ihre Golfbag in einem Golftrolley geschoben haben, während Ihre Konkurrenz sich am Tragen der schweren Golfbag abmühte.

Golftrollyes sind für viele Golfspieler kein Akt der reinen Bequemlichkeit, sondern ein praktisches Teil der Golfausrüstung. Denn bei einer Golfrunde legen Sie oft weite Wege zu Fuß zurück und da das Golfequipment viele Teile enthält, kommt schnell einiges an Gewicht zusammen. Das Tragen der Golfbag über der Schulter wird so nicht nur anstrengend, es kann durch die körperliche Belastung zu einer erheblichen Einschränkung Ihres Spiels führen. Erfahren Sie in unserem Blogbeitrag alles Wissenswerte über Golftrollyes!

Ein Mann schiebt seinen Golftrolley über einen Golfplatz
Ein Golftrolley erleichtert die Golfpartie ungemein! Quelle: Shutterstock/Vladimir Hodac

Welche Golftrolley-Arten gibt es?

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Arten von Golftrollyes, den Pull- oder Ziehtrolly, den Push- oder Schiebetrolly und den Elektrotrolley, mit elektrischem Antrieb. Die verschiedenen Trollyes unterscheiden sich also in der Art der Fortbewegung, entweder Sie schieben ihn vor sich her, ziehen ihn hinter sich her oder lassen ihn selbstständig fahren. Dabei haben die verschiedenen Varianten auch unterschiedliche Räderanzahlen, womit Sie sie leicht unterscheiden können.

Der Pulltrolley

Zu den einfachsten und günstigsten Modellen und damit für Einsteiger bestens geeignet, sind die Pulltrolleys oder Ziehtrollyes. Diese haben meist zwei Räder und einen Rahmen, auf dem Sie die Golfbag abstellen und fixieren können. Beim Spiel ziehen Sie den Golftrolley mit einem Handgriff einfach hinter sich her. Beim Kauf eines Pulltrolleys sollten Sie darauf achten, dass der Griff in der Höhe verstellbar ist, damit Sie eine für Sie angenehme Position finden können. Das Ziehen empfinden manche Spieler jedoch als unangenehm. Bei Anstiegen ist das Ziehen jedoch leichter als das Schieben. Wenn es aber bergab geht, erfordert es oft einige Kraft den Trolley aufzuhalten, meist können Sie ihn aber dann auch umdrehen und vor sich herschieben.

Der Pushtrolley

Mit drei Rädern und einem Aufbau, der für viele Golfer komfortabler bei der Handhabung ist, ist der Pushtrolley eine Klasse höher anzusiedeln als der Pulltrolley. Mit dem Schiebetrolley gelingt das Zurücklegen der Wege auf dem Golfplatz komfortabler. Allein durch die drei Räder lässt er sich einfacher manövrieren und auch auf unebenem Gelände gut abstellen. Viele Pushtrolleys verfügen darüber hinaus über eine Parkbremse, die ein Abstellen auf abschüssigen Stellen erleichtert. Das Schieben empfinden die meisten Golfer als angenehmer, jedoch kann es bei steilen Anstiegen auch mal anstrengend werden. Es spricht aber auch hier nichts dagegen, den Trolley einfach mal umzudrehen und den Hügel hinaufzuziehen.

Eine Frau zieht einen Golftrolley hinter sich her
Mit einem Golftrolley geht alles einfacher! Quelle: Shutterstock/Pair Srinrat

Der Elektrotrolley

Elektrotrolleys sind die Königsklasse unter den Golftrolleys und ermöglichen das Transportieren der Golfbags auf die angenehmste und leichteste Art. Die Trolleys haben in der Regel drei Räder und sind vom Prinzip wie die Pushtrolleys aufgebaut. Jedoch wird das Schieben durch ein oder zwei Elektromotoren enorm erleichtert. Die Akuus unterschieden sich in Leistung, Gewicht und Lebensdauer. Lithium-Akkus, wie in den Elektro-Golftrolleys von trendgolf, sind der höchste Stand der Technik. Sie halten lange, sind leicht und lassen sich gut aufladen. Die Fahrgeschwindigkeit lässt sich bei den meisten Trolleys einstellen, dabei gibt es auch stufenlose Technologien. Aktive Bergabfahrbremsen sorgen dafür, dass Ihnen der Golftrolley bergab nicht entwischt. Dadurch, dass der Motor Ihnen die Anstrengung beim Bewegen abnimmt, sind Sie mit einem elektrischen Golftrolley auf dem Platz am bequemsten unterwegs und schonen Ihre Kräfte für das Wichtigste: Ihr Golfspiel.

Praktisches Zubehör für Golftrolleys

Achten Sie beim Golftrolley Kauf darauf, dass Ihre Golfbag auch auf den Wagen passt! Denken Sie außerdem darüber nach, welche Features Sie eventuell zusätzlich benötigen. Viele Trolleys haben keinen Schirm-, Getränke- oder Scorekartenhalter von Haus aus. Bei den elektrischen Trolleys sollten Sie auf leistungsstarke Akkus setzen und die passenden Ladegeräte dazukaufen (wenn sie nicht schon enthalten sind). Wer auf Elektrotrolleys setzt, dem seien Golfbags empfohlen, in denen die Akkus Platz finden, damit sie vor Wind und Wetter geschützt sind.

Verbessern Sie Ihr Spiel mit einem geeigneten Golftrolley

Golftrolleys erleichtern jedem Golfer das Spiel. Auch zusätzliches Equipment oder Verpflegung können Sie einfach mittransportieren, ohne dass Ihre Schulter schmerzt. Je nach Geldbeutel und Ambitionen findet jeder Spieler den richtigen Trolley für sich. Sparen Sie Ihre Energie und Kraft und setzen Sie auf einen guten Golftrolley. Bei trendgolf.de erhalten Sie funktionelle und zuverlässige Golftrolleys, damit Sie sich jederzeit voll und ganz auf Ihr Spiel konzertieren können.